Hanno Renner Vermögen

Hanno Renner Vermögen
Hanno Renner Vermögen

Hanno Renner Vermögen:- Hanno Renner ist Mitbegründer und CEO von Personio. Das in München, Madrid, London und Dublin ansässige Unternehmen bietet eine umfassende HR-Software für Unternehmen mit bis zu 2.000 Mitarbeitern. Nach seinem Bachelor-Abschluss in BWL und Ingenieurwesen absolvierte er seinen Master in München, Auckland und New York. Seit 2015 konzentriert sich Hanno auf die Digitalisierung der Personalabteilungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen in über 80 Ländern.

 

Das Unternehmen, das hinter dem HR-Betriebssystem steht, ist Personio. Die Personalverwaltungs- und -beschaffungslösung ist für Unternehmen mit 10 bis 1500 Mitarbeitern konzipiert und ermöglicht es ihnen, alle Mitarbeiterdaten in einem einzigen System zu speichern, zu verarbeiten und zu verwalten. Dies beinhaltet u.a. Aufgaben wie Urlaubs- und Krankheitsverwaltung, eine computergestützte Personalakte und Lohnabrechnung. Personio bietet auch Funktionen für die Personalbeschaffung, die es der Personalabteilung ermöglichen, Bewerbungen zu verwalten, Vorstellungsgespräche zu arrangieren und den gesamten Einstellungsprozess und das Onboarding digital abzubilden.

Renner gründete Personio zusammen mit Roman Schumacher, Arseniy Vershinin und Ignatz Forstmeier im Jahr 2015 in München, Deutschland. Die vier lernten sich während des Studiums am Zentrum für digitale Technologie und Management kennen, einem Joint Venture zweier Münchner Grundschulen. Im Juli 2016 sammelte Personio in einer Seed-Finanzierungsrunde 2,1 Millionen Euro ein. Zu den Investoren gehören Global Founders Capital, die bereits LinkedIn und Facebook unterstützt haben, das gerade als Meta neu gestartet ist.

 

Hanno Renner erwarb 2013 mit einem Stipendium der Claussen-Simon-Stiftung einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen an der HTWG Konstanz – University of Applied Sciences. Ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes ermöglichte ihm zudem 2011 einen Auslandsaufenthalt an der University of Auckland. An der TUM absolvierte Hanno Renner den Masterstudiengang Management and Technology. 2015 schloss er sein Studium am Zentrum für Digitale Technologie und Management mit dem Bachelor of Science in Technology Management (CDTM) ab.

Hanno Renner Vermögen:- $6 Billion

Als CEO hält Hanno Renner das Ruder des Unternehmens fest in der Hand und steuert es zu einem beispiellosen Erfolg. International renommierte Investoren stehen Schlange, um 130 Millionen Dollar in das Unternehmen zu investieren. Rund 2.000 Unternehmen mit fast 164.000 Mitarbeitern, darunter das Who is Who der deutschen Startup-Szene, nutzen bereits die Software, mit der Personio die eigene, schnell wachsende Crew steuert. Allein im vergangenen Jahr wurden fast 17.000 Anträge gestellt.

Seit 2015 haben Hanno Renner und seine Mitgründer einen neuen Hidden Champion aufgebaut: Personio stellt kleinen und mittelständischen Unternehmen eine Software zur Verfügung, mit der sie ihr Personal digital verwalten können – vom Recruiting bis zur Lohnabrechnung. Im Januar wurde das Münchner Startup in einer Fundraising-Runde mit 1,7 Milliarden Dollar bewertet und gehört damit neben N26 und Flixbus zu den teuersten deutschen “Einhörnern”.

Ausschlaggebend für die Wahl der TUM war auch die Möglichkeit, sich gleichzeitig in das Programm des Center for Digital Technology and Management (CDTM) einzuschreiben – eine Talentschmiede für Münchens beste Start-ups. Der multidisziplinäre Aufbaustudiengang Technologiemanagement des CDTM, einem gemeinsamen Institut von TUM und LMU, bot Hanno Renner die Möglichkeit, neben dem Studium wichtige praktische Erfahrungen in den Bereichen Management und Entrepreneurship zu sammeln.

Renner verkörperte 2009 den Bombenentschärfer Sergeant William James in dem Militärdrama The Hurt Locker”. Seine bemerkenswerte Leistung brachte ihm seine erste und weitere Oscar-Nominierungen ein. Im Jahr darauf spielte er in Ben Afflecks Thriller The Town an der Seite von Michael Yebba, Blake Lively, Jon Hamm und anderen. Für diese Leistung erhielt er seine zweite Oscar-Nominierung.

Hanno Renner Vermögen
Hanno Renner Vermögen

In einem Interview mit CNBC erinnerte sich Rainer an einen Moment, in dem das Bankkonto des Unternehmens nur 226 $ aufwies. Aber er gab nicht auf und arbeitete mit vollem Einsatz weiter. Es dauerte sechs Jahre, aber der Nettowert des Unternehmens hat bereits 6 Milliarden Dollar erreicht. Das Unternehmen wurde 2015 von Hanno Rainer, Roman Schumacher, Arseny Vershinin und Ignatz Forstmayer gegründet. Die vier trafen sich zum ersten Mal am Zentrum für Digitale Technologie und Management in München, einem gemeinsamen Institut. In München gründete er die Firma.

Durch den Einsatz von Avataren ermöglicht er neue und vielfältige Einblicke in anspruchsvolle Problemstellungen. Mit einer beliebigen Anzahl von Avataren und Symbolen hilft er seinen Klienten, komplexe Auseinandersetzungen, Entscheidungsalternativen, Teamkonstellationen und unternehmerische Ambitionen präzise und klar darzustellen. Er hilft, Wünsche, Ziele und die entsprechenden Lösungen sichtbar und realisierbar zu machen. Die daraus resultierenden Visualisierungen regen zu neuen Betrachtungsebenen an, die Prozesse der nachhaltigen Entwicklung fördern.

Den Erfolg von Personio begründet er unter anderem damit, dass die Digitalisierung des Personalwesens “noch hinterherhinkt”: “Die meisten Unternehmen, vor allem im Mittelstand, arbeiten noch mit Excel-Listen oder auf Papier.” Durch Corona sei ein Zuwachs zu verzeichnen. “Gleichzeitig hat die Personalabteilung selbst eine ganz andere Rolle eingenommen”, erklärt der Personio-Manager.