Udo Bönstrup Vermögen

Udo Bönstrup Vermögen
Udo Bönstrup Vermögen

Udo Bönstrup Vermögen:- Udo Bönstrup ist eine fiktive Figur, die 2014 zur Facebook-Sensation wurde. Hendrik Nitschs ist der wahre Name des Comedians, der am 30. Oktober 1994 in Münster geboren wurde. Nach einer durchzechten Nacht mit Freunden imitierte er einen Senior und wurde dabei von seinem eigenen Großvater beeinflusst. Bekannt ist er auch für seine YouTube-Streichaufrufe. Mal täuscht der als “Rentner Udo” verkleidete Komiker das Nacktmodel Micaela Schäfer am Telefon, mal ruft er im Kino an und behauptet, sein Filmstativ im Saal vergessen zu haben.

 

Udo Bönstrup ist ein ehemaliger Nachkriegsvolksschüler, der sich heute dem modernen Jugendstil verschrieben hat. Er hat 2005 den Verlust seiner Frau, die 1944 in Ostpreußen geboren wurde, überwunden. Jetzt möchte Udo Frischfleisch einfangen.

Udo Bönstrup Vermögen
Udo Bönstrup Vermögen

Im Jahr 2020 konnte Udo Bönstrup seine unterhaltsamen Fähigkeiten vor einem weltweiten Publikum unter Beweis stellen. Und das hat er getan, auch mit Hilfe der verführerischen Starthilfe von Skandalnudel Emmy Russ. Im Jahr 2021 reisen die beiden Superstars gemeinsam nach “Temptation Island VIP”, um sich dem ultimativen Loyalitätstest zu stellen.

 

Emmy Russ verkündete die frohe Botschaft einige Wochen später, und Udo Bönstrup, der eigentlich Hendrik Nitsch heißt, ist seit Februar zusammen. Emmy Russ machte das Foto ein paar Wochen später öffentlich. Und Udo hätte es gar nicht erst probieren sollen. Zumindest kokettiert er mit dem Gedanken, dass Emmy ihre Verbindung zweimal öffentlich gemacht hat – im März mit dem Interview und dann noch einmal mit der Treuetestsendung.

Hendrik Nitsch wurde im Oktober 1994 in Greven, Münsterland, geboren. Von 2010 bis 2014 besuchte er die private Handelsschule in Middendorf, wo er Wirtschaftswissenschaften studierte. Inspiriert von seinem Großvater, spielte er auf einer Party einen Rentner nach, was auf Video aufgenommen und später im Internet veröffentlicht wurde. Aufgrund der Popularität seines ersten improvisierten Videos schuf er die fiktive Figur “Udo Bönstrup”, der 1944 in Ostpreußen geboren wurde und inzwischen verwitwet ist.

Udo Bönstrup Vermögen

Ramin Abtin trat im Sommer 2020 bei “Promi Big Brother” auf Sat.1 auf. Außerdem waren Aaron Königs, Alessia-Millane Herren, Adela Smajic, Claudia Kohde-Kilsch, Elene Lucia Ameur, Emmy Russ, Jenny Frankhauser, Kathy Kelly, Katy Bähm, Mischa Mayer, Ikke Hip Gold, Sascha Heyna, Senay Güler, Simone Mecky-Ballack, Udo Boenstrup und Werner Hansch zu Gast. Claudia Obert war ebenfalls zu Gast in der Sendung.

Im Trend: Niko Kronenbitter Vermögen

 

Udo Bönstrup, die satirische Figur, die sich meines Erachtens nicht deutlich von dem tatsächlichen Hendrik Nitsch zu unterscheiden scheint, symbolisiert stark frauenfeindliche Ansichten, die unter anderem zu Anfeindungen auf beiden Seiten des Internets führen. Außerdem wird Bönstrup meiner Meinung nach der Verantwortung und der öffentlichen Wirkung, die er sich als Kunstfigur mit Anhängerschaft auferlegt hat, nicht gerecht. Die Rolle des Vorbilds ist entscheidend.

Udo Bönstrup Vermögen
Udo Bönstrup Vermögen

Seine Mitbewohner brauchen keine Angst vor ihm zu haben, denn Udo Bönstrup zieht es vor, zu vermitteln: “Meistens bin ich derjenige, der schlichtet”, gibt er in einem Sat.1-Interview zu. Wenn ich aber persönlich angegriffen werde, schlage ich zurück. Ich bin ein Experte an der Theke und ein schneller Denker. “Ist der Sieg bei “Promi Big Brother” für ihn wichtiger als Likes zu verdienen und das Geld mit nach Hause zu bringen? Udo Bönstrup bringt es auf den Punkt: “Ich lebe nach dem Motto: Wenn man an so einem Projekt teilnimmt, sollte man auch gewinnen.”

Udo Bönstrup wurde von seiner Krankheit überrascht: “Ich habe die Dinge immer lässig genommen. Ich habe mich unter den Toaster gekniet. Ich bin unter der sengenden Sonne zusammengebrochen. Ich habe immer angenommen, dass mir das nie passieren würde, aber es ist passiert.”

Er hat lange darüber nachgedacht, ob er seine Geschichte überhaupt offenlegen sollte, bevor er sich dazu entschloss, da er eine Botschaft hatte. “Geht zum Dermatologen”, rät er seinen Fans. Um seine Ernsthaftigkeit zu demonstrieren, zeigt er auch Bilder seines Hautkrebses – sowohl vor als auch nach der Operation.

Im Jahr 2014 sorgte er im Internet für Empörung, als er sich bei der rechtsextremen NPD erkundigte, wie sich der Besuch bestimmter Geschäfte mit ausländischen Frauen auf seine Mitgliedschaft auswirkt. Nicht nur die Politiker waren nicht begeistert, sondern er löste auch eine regelrechte Welle der Feindseligkeit unter den Parteimitgliedern aus. Nach einigen Morddrohungen zieht er es nun vor, eine bescheidene politische Präsenz zu zeigen. Daran müssen nun auch die Meinungsmacher in der Schönheits- und Lifestyle-Branche glauben.