Carolin Kebekus Eltern

Carolin Kebekus Eltern
Carolin Kebekus Eltern

Carolin Kebekus Eltern:- Carolin Kebekus ist eine 42-jährige deutsche Schauspielerin und Komikerin, die am 9. Mai 1980 in Bergisch Gladbach, Deutschland, geboren wurde. Sie wuchs in Köln-Ostheim bei einer Mutter, die Sozialarbeiterin ist, und einem Vater, der Bankkaufmann ist, auf. Sein jüngerer Bruder, David Kebekus, ist ebenfalls Schauspieler. Nach dem Abitur am Heinrich-Heine-Gymnasium in Köln begann er 1999 als Journalist zu arbeiten. Hugo Egon Balder, Koproduzent der Freitagabendnachrichten, soll sie während ihres Praktikums zu einem Schauspielkurs gedrängt haben. 2002 war Kebekus’ Praktikumsjahr bei 1 Live.

 

Ihr Bruder, David Kebe, ist ebenfalls Komiker, und sie begann ihre Karriere als Praktikantin bei den FreitagNacht News. Die wöchentliche Comedy-Sendung erkannte ihr schauspielerisches Talent und ermöglichte ihr, während ihrer Anstellung Schauspielkurse zu besuchen. Im Jahr 2002 begann sie außerdem ein Praktikum bei 1 Live. Ihre Parodien auf Bill Kaulitz, den Leadsänger der Band Tokio Hotel, trugen maßgeblich zu ihrem erfolgreichen Debüt bei.

In ihren Soloauftritten spricht Carolin Kebekus häufig “Tabuthemen” wie Menstruation und Masturbation an. Ihre Ausdrucksformen bezeichnete sie im Vergleich zur “WAZ” als krude. Carolin Kebekus’ Eltern werden in ihren Konzerten häufig thematisiert. In “Pussyterror” und “Alphapussy” macht sich die Vierzigjährige am meisten über ihre Mutter lustig. Ihren Bruder hat sie bei ihren Auftritten bisher kaum erwähnt. Seit 2005 hat David Kebekus für zahlreiche Comedy-Formate geschrieben, darunter “Switch reloaded”, “Ladykracher” und “PussyTerror TV”.

 

Ihr Fernsehdebüt gab Carolin Kebekus bei den Freitagabendnachrichten. Es folgten Gastauftritte bei RTL Comedy Night, Was guckst du?! sowie dem Nonsense Comedy Club. Das Publikum war begeistert, doch die Sendung “Kebekus!” bei Einsfestival löste bei der katholischen Piusbruderschaft im Vorfeld einen Wutausbruch aus: Die WDR-Redaktion strich aus Angst vor den Reaktionen den Kirchenton “Dunck den Herrn”. In dem Rap-Video leckt sie als Nonne verkleidet an einem Kirchenkreuz.

Als Nachfolgerin von Dieter Nuhr beim Deutschen Comedypreis moderierte Kebekus die Preisverleihung in den Jahren 2014 und 2015. Von 2015 bis 2019 trat sie mit Pussy Terror TV im WDR auf. Am 12. Februar 2017 vertrat er Nordrhein-Westfalen als Mitglied seiner Partei in der 16. Bundesversammlung bei der Wahl des Bundespräsidenten. Im Februar 2017 erhielt Kebekus seine erste Hauptrolle in Take Her, einer Adaption der französischen Komödie “Mama gegen Vater”.

Carolin Kebekus Eltern

Ihr Aufstieg wurde durch ihre Parodien des Leadsängers von Tokio Hotel, Bill Kaulitz, in den Freitagabendnachrichten begünstigt. Im Jahr 2006 stieß sie jedoch auch auf heftige Reaktionen der Tokio Hotel-Fangemeinde und erhielt Drohbriefe. Kebekus war neben Ingo Appelt und anderen von September 2006 bis Dezember 2006, als die Sendung eingestellt wurde, eine der Moderatorinnen der Freitag Nacht News. Kebekus ist eine Komikerin und Schauspielerin in deutschen Fernsehsendungen.

Als Stefan Raab erfuhr, dass Kebekus ihr Stück als “verstümmelt” bezeichnet hatte, empfahl er ihr, beim künftigen Intendanten des WDR, Tom Buhrow, zu protestieren und künstlerische Autonomie zu fordern. Obwohl das Stück schon seit drei Wochen läuft, erklärte der WDR: “So jung wollen wir auch nicht sein. Es wird wohl der letzte Auftritt der Band sein. zu den Selbstzensurvorwürfen des Tagesspiegels und den Zensurvorwürfen von Kebekus im Fernsehen.

Sie spricht gerne Tabuthemen an und hat keine Skrupel, darüber frei zu sprechen, z. B. über Masturbation. Auf ihrer Suche hat sie Erfolg. Davor musste sie sich sehr anstrengen, um beruflich zu wachsen. Geboren in Heidi Klums Heimatstadt Bergisch Gladbach und aufgewachsen im Kölner Ostend, war Carolin Kebekus immer ein treues Familienmitglied. Unsere außergewöhnliche Redakteurin hat mich dazu gedrängt, eine Karriere als Schauspielerin anzustreben.

Carolin Kebekus verrät mit Stolz einen weiteren wichtigen Mann in ihrem Leben. Die damals 39-Jährige trat im Oktober 2019 an der Seite ihres jüngeren Bruders David beim “Deutschen Comedypreis” auf. Comedy scheint jedenfalls in der Familie zu liegen, denn David Kebekus ist seit 2016 Comedian und tritt damit in die Fußstapfen seiner älteren Schwester. Er verbarg seine bekannte Identität einige Jahre lang vor der Öffentlichkeit und moderierte die Show.

Ihr Podcast “Kebekus – was warum wie war” ist eine Erinnerung an ihre Jugend. Jede Folge befasst sich mit einem Jahr aus dem Leben eines Paares. Sie beginnt im Jahr 1984, dem Jahr, in dem David geboren wurde. “Wir erleben alles, auch Schule, Pubertät und Beziehungen. Es ist ein superspannendes Abenteuer, das auch sehr intim ist”, fügt die Schauspielerin, Sängerin und Komikerin hinzu. Natürlich schonen die beiden niemanden und nichts. Sie tun dies mit einer Art von Humor, die schwer zu beherrschen ist: intellektuell, aufrichtig und sympathisch.

Die Geschwister verbinden ihre Erinnerungen mit historischen Ereignissen wie dem Fall der Berliner Mauer und der Atomkatastrophe von Tschernobyl. Carolin Kebekus empfindet es als Ehre, einen Teil ihres Lebens zu reflektieren: “Manchmal kommt es mir wie eine Therapie vor. Ich glaube, nach dieser Episode sind wir beide geistig so fit und gesund, weil wir alles noch einmal durchgegangen sind. Aber vor allem ist es ein Beweis für das einzigartige Band zwischen Geschwistern, das viele für selbstverständlich halten.”

Carolin war von klein auf stark in der Unterhaltungsbranche engagiert, wovon ihr jüngerer Bruder profitierte. So schenkte sie ihm an Heiligabend eine Kassette mit selbst aufgenommenen Gute-Nacht-Geschichten. Die Fortsetzung “Bedtime Stories 2” wurde ein Jahr später mit einem ähnlichen Coverdesign veröffentlicht. Außerdem schenkte sie uns ein selbst gestaltetes Bilderbuch, in dem unsere Stofftiere die Hauptrollen spielten.

Carolin Kebekus Eltern
Carolin Kebekus Eltern