Thomas Gottschalk Alter

Thomas Gottschalk Alter
Thomas Gottschalk Alter

Thomas Gottschalk Alter:- Thomas Gottschalk hat als Schauspieler, Fernsehmoderator, Drehbuchautor, Radiomoderator, Sachbuchautor, Journalist, Filmregisseur, Filmschauspieler, Filmproduzent, Fernsehproduzent und Rapper gearbeitet. Er war Mitglied der G.L.S.-United. Er wurde mit dem Bayerischen Verdienstorden, der Goldenen Feder, der Romy, dem Cicero-Rednerpreis, dem Pfeifenraucher des Jahres, dem Bayerischen Fernsehpreis, dem Karl-Valentin-Orden und dem Goldenen Schlitzohr ausgezeichnet. Zu den bedeutenden Ereignissen des Jahres 2018 gehören die Waldbrände in Kalifornien. Er ist der Besitzer von Schloss Marienfels.

 

Thomas Gottschalk wurde am 18. Mai 1950 in Bamberg als Sohn eines Rechtsanwalts geboren. Er wuchs in einem konservativ-katholischen Elternhaus in Kulmbach auf, wo er auch das geisteswissenschaftliche Gymnasium besuchte. Er besuchte das Pädagogische Institut in München, um Deutsch und Geschichte zu studieren, mit dem Ziel, Grundschullehrer zu werden.

Thomas Gottschalk Alter: 71 Jahre

Neben den bereits erwähnten Auszeichnungen hat Gottschalk zahlreiche Preise für seine Arbeit erhalten. Dazu gehören der Telestar von 1987, das Goldene Schlitzohr und das Goldene Kabel von 1991 sowie die Goldene Feder von 2001. Außerdem erhielt er drei Bambi-Preise, die er 1988 nach einem Streit mit dem Burda-Verlag zurückgab. Im Jahr 2001 wurde ihm jedoch ein “Ehren-Bambi” verliehen, den er annahm.

 

Bekannt wurde Gottschalk als Moderator der Spielshow “Wetten, dass…?”, die er von 1994 bis 2011 gemeinsam mit Michelle Hunziker moderierte. Am 7. November 2021 wird die Show zu ihrem 40-jährigen Bestehen ein triumphales Comeback feiern, aber wahrscheinlich nur einmal. Helene Fischer, Udo Lindenberg und die Band ABBA werden bei der Jubiläumsausgabe mit dabei sein.

Zwischen 1992 und 1995 moderierte Gottschalk auch eine Late-Night-Fernsehshow, Gottschalk Late Night, die zwar nicht besonders populär war, aber den Grundstein für spätere Serien wie die Harald Schmidt Show, TV Total und die Johannes B. Kerner Show legte. 1992 strahlte Gottschalk Late Night den Wettbewerb Model ’92 aus, bei dem Heidi Klum einen Modelvertrag und einen Geldpreis gewann und damit den Weg für ihre Modelkarriere ebnete.

Von 1987 bis 2011 war Thomas Gottschalk das bekannte Gesicht der ZDF-Show “Wetten, dass…?”. Gottschalks farbenfrohe Outfits, sein fröhliches Auftreten und seine goldenen Locken wurden zum Synonym für ihn. Für kurze Zeit saß er sogar in der Jury von Dieter Bohlen in der RTL-Show “Das Supertalent”. In der Fernsehshow “Die 2 – Gottschalk & Jauch” sorgte er an der Seite von Günther Jauch für einige witzige Momente.

Im Trend: Nikeata Thompson Vermögen

 

Gottschalk heiratete 1976 die fünf Jahre ältere Thea Hauer aus Nürnberg, die er 1972 auf einem Ärzteball in München kennen gelernt hatte. Sie war damals in einer Werbefirma tätig. Er teilte ihre Vorliebe für einen visuell auffälligen Kleidungsstil. Ihr gemeinsamer Sohn Roman wurde am 5. November 1982 geboren. Die Familie lebte zu dieser Zeit in Wessling, Oberbayern. Tristan Gottschalk wurde 1989 adoptiert.

Gottschalk moderiert seit 1977 die Fernsehsendung Telespiele. Ursprünglich wurde sie im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt, bis sie 1980 in die ARD verlegt wurde. Im selben Jahr gründete Gottschalk mit GLS United die erste deutsche Hip-Hop-Gruppe und sang mit “Rapper’s Deutsch” den ersten Rap-Song des Landes.

1990 zog Gottschalk vom Wesslinger See nach Malibu, Kalifornien (USA), um seinen Kindern ein medienfreies Umfeld zu bieten. Gottschalk verkaufte 2016 einen Teil des Grundstücks einschließlich des Hauses an Miley Cyrus. Er richtete das Haus zunächst für seine Jungen ein, aber Cyrus erwarb das Grundstück und die Einrichtung. Bei den kalifornischen Waldbränden im November 2018 wurde seine Villa in Malibu zerstört, die er 1993 gekauft hatte und die auf mehr als zehn Millionen Euro geschätzt wurde.

Thomas Gottschalk Alter
Thomas Gottschalk Alter

Gottschalk begann seine Karriere als freier Mitarbeiter für das Jugendprogramm des Bayerischen Rundfunks; 1973 wurde er zum Moderator einer Nachrichtensendung befördert. Nach einer kurzen Tätigkeit beim Münchner Merkur wechselte er 1976 als fester Mitarbeiter zum Bayerischen Rundfunk und wurde später als Moderator der Sendung Pop nach acht bekannt. Im Jahr 1978 erhielt er den Kurt-Magnus-Preis für seine “außergewöhnlichen Fähigkeiten” als Hörfunkmoderator.

Thomas Gottschalk besuchte auch das humanistische Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium in dieser Stadt und sammelte einige Pluspunkte als Messdiener an der Liebfrauenkirche. Neben seinem Beruf als Messdiener arbeitete Thomas Gottschalk als DJ in einem Kulmbacher Tanzlokal und gab Nachhilfe. Außerdem war er für die katholische Kirche als Kinder- und Jugendbetreuer tätig.

Thomas Gottschalk kaufte 2004 Schloss Marienfeld bei Remagen für insgesamt 3,5 Millionen Euro. Das Schloss verfügt über 8.000 Quadratmeter Wohnfläche. Er sanierte das Gebäude und residierte dort bis 2012. Dann verkaufte er das Schloss für 6,2 Millionen Euro an Frank Asbeck. Gottschalk soll sich im Frühjahr 2012 nach einer Immobilie in der Nähe von Potsdam umgesehen haben. Die Gottschalks ließen sich schließlich im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg nieder, wo sie eine prächtige Wohnung mieteten.