Mick Schumacher Alter

Mick Schumacher Alter
Mick Schumacher Alter
 

Mick Schumacher Alter:- Mick Schumacher ist ein Rennfahrer aus Deutschland. Er wurde am 22. März 1999 in Vufflens-le-Château, Waadt, Schweiz, geboren. Er ist 23 Jahre alt, deutscher Abstammung und hat die deutsche Staatsbürgerschaft. Er ist der Sohn von Michael Schumacher, einem siebenfachen Formel-1-Weltmeister, und der Westernreit-Europameisterin Corinna Schumacher (Mutter). Seine Schwester ist Gina-Marie Schumacher, eine professionelle Reiterin.

Der Formel-1-Fahrer Mick Schumacher fährt für Haas unter deutscher Flagge. Er ist Mitglied der Ferrari Driver Academy und Reservefahrer der Scuderia Ferrari. 2008 begann er seine Karriere im Kartsport und stieg 2015 in die deutsche ADAC Formel 4 Serie auf. Nach seinem Sieg in der FIA F3-Europameisterschaft 2018 stieg Schumacher 2019 in die Formel 2 auf und gewann 2020 die Formel-2-Meisterschaft. Er ist der Sohn des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher, der Neffe von Ralf Schumacher und der Cousin von David Schumacher.

Im Jahr 2008 begann Mick Schumacher seine Karriere im Kartsport. In den Jahren 2011 und 2012 wurde er Neunter und Siebter in der KF3-Klasse des ADAC Kart Masters. In den Jahren 2011 und 2012 belegte er den dritten Platz in der KF3-Klasse des Euro-Wintercups und 2012 den dritten Platz in der KF3-Rating-DMV-Kartmeisterschaft. Im Jahr 2013 wurde er Dritter in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft und im CIKFIA Super Cup KF youngsters. Mick nahm 2014 an internationalen und nationalen Juniorenmeisterschaften teil und wurde Zweiter in der Welt-, Europa- und Deutschen Junioren-Kartmeisterschaft.

Die erste Formel-4-Saison von Michael Schumacher schloss er mit einem Sieg und einem zehnten Platz in der Gesamtwertung ab. Im Jahr 2016 nahm er sowohl an der deutschen als auch an der italienischen Formel-4-Meisterschaft teil. In beiden Meisterschaften belegte er den zweiten Platz, obwohl er fünf Rennen gewann. Nach seinem Aufstieg in die Formel-3-Europameisterschaft ging es weiter bergauf. Im Jahr 2017 erreichte er nur einen Podiumsplatz, aber nach der Sommerpause 2018 gelang ihm der Durchbruch. Er gewann die Meisterschaft mit acht Siegen, davon fünf in Folge, und empfahl sich für den Aufstieg in die Formel 2.

Schumacher, der bereits Mitglied des Juniorteams von Ferrari war, erhielt 2019 einen Spitzenplatz bei Prema – mit denen er auch in der F4 und F3 fuhr -, enttäuschte aber in seiner ersten Saison mit nur einem Sieg. In der zweiten Saison 2020 wendete er das Blatt noch einmal, gewann zwei Rennen und holte sich mit Beständigkeit die Meisterschaft. Das letzte Argument für Ferrari, ihn in die Formel 1 zu schicken, war die Tatsache, dass Schumacher für 2021 eine Vollzeitstelle beim Ferrari-Kunden Haas erhielt, nachdem er 2019 und 2020 Testfahrten für Ferrari und deren Motorkunden durchgeführt hatte.

Mick Schumacher Alter:- 23 Jahre

Wie sein Vater sammelte auch Mick Schumacher seine ersten Erfahrungen im Motorsport auf der Kartbahn. Im Jahr 2008 stieg er zum ersten Mal in diese Rennsportsparte ein. Um übermäßiges Medieninteresse zu vermeiden, nahm er an mehreren Rennen unter den Pseudonymen Mick Betsch oder Mick Junior teil. Der Mädchenname seiner Mutter ist Betsch. Seit 2014 tritt der jugendliche Rennfahrer unter seiner wahren Identität an.

Mick Schumacher debütierte 2014 in der Formel 4 und absolvierte seine ersten Testfahrten in dieser Kategorie. Im Jahr darauf nahm er an der Deutschen Formel 4 Meisterschaft teil, die in Oschersleben startete. In seinem ersten Rennen dort belegte er den zehnten Platz. Danach wurde er Zweiter in einem Rennen in Spielberg. In seiner ersten Saison im Einsitzer-Rennsport belegte Mick Schumacher den zehnten Platz.

2016 trat Mick Schumacher auf dem indischen Madras Motor Event Track im MRF Challenge Formula 2000 Rennen an. Er belegte den achten Platz in der Gesamtwertung. Im Jahr darauf wechselte er zum Prema Powerteam. Mit diesem Team nahm er an den italienischen und deutschen Meisterschaften der Formel 4 teil. Auf den folgenden Strecken siegte Mick Schumacher unter den italienischen Konkurrenten:

In den Jahren 2011 und 2012 wurde Schumacher Neunter bzw. Siebter in der Klasse KF3 ADAC Kart Masters. In den Jahren 2011 und 2012 belegte er den dritten Platz im KF3 Eurocup und 2012 den dritten Platz in der KF3 Rating DMV Kart Championship. 2013 wurde er Dritter in der Deutschen Junioren-Kartmeisterschaft und im CIK-FIA Super Cup der KF-Junioren. Im Jahr 2014 bezeichnete sich Schumacher als Mick Junior.

In der Meisterschaft 2018 tritt Schumacher weiterhin mit Prema an. Nach einem schlechten Start in die Saison gewann er sein erstes Rennen in Spa-Francorchamps im sechzehnten Rennen des Jahres, etwa zur Hälfte der Saison. Vor diesem Rennen lag er auf dem zehnten Platz in der Meisterschaft, 67 Punkte hinter Dan Ticktum, dem Führenden. In der zweiten Saisonhälfte dominierte Schumacher jedoch und holte sieben weitere Siege, davon fünf in Folge. Er beendete die Saison als Meister, 57 Punkte vor Ticktum auf Platz zwei, mit acht Siegen, vierzehn Podiumsplätzen, sieben Pole-Positions und vier schnellsten Runden.

Mick hatte seinen Speed bereits unter Beweis gestellt und stieg 2015 um. Sein Debüt in der ADAC Formel 4 gab er im niederländischen Team Van Amersfoort Racing. Bei seinem ersten Rennwochenende in Oschersleben gewann er auf Anhieb ein Rennen, doch seine Leistungen in der restlichen Saison waren nur noch durchschnittlich. Selbst in der Gesamtwertung landete er hinter Lando Norris, obwohl dieser nur an drei der acht Rennwochenenden teilnahm.

Schumacher wurde Sechster, nachdem er Fernando Alonso von Ferrari in der vorletzten Kurve vor der Ziellinie überholt hatte, als das Safety Car an die Box zurückkehrte. Mercedes argumentierte, dass “die Kombination aus den Meldungen der Rennleitung ‘Safety Car in dieser Runde’ und ‘Strecke frei’ und den grünen Flaggen und Lichtern, die von den Streckenposten nach der ersten Safety-Car-Linie gezeigt wurden, darauf hindeuteten, dass das Rennen nicht unter dem Safety Car beendet wurde und alle Fahrer frei fahren konnten.”

Mick Schumacher Alter
Mick Schumacher Alter