Angela Merkel Biografie

Angela Merkel Biografie
Angela Merkel Biografie

Angela Merkel Biografie:- Angela Merkel ist eine deutsche Politikerin, die seit 2000 die Vorsitzende der Christlich Demokratischen Union ist. Sie ist seit 2005 die deutsche Bundeskanzlerin. Sie ist die „de-facto-Führerin der Europäischen Union“. Merkel trat 1989 in die Politik ein und ist seit 1990 eine konsequente Gewinnerin. Sie ist eine der einflussreichsten weiblichen Führungspersönlichkeiten der Welt und war zuvor Präsidentin des Europäischen Rates.

Angela Kasner wurde July 17, 1954 als Tochter von Herlind und Horst Kasner geboren. Horst Kasner, ihr Vater, war ein gläubiger Protestant und Theologe aus Deutschland. Ludwik Marian Kazmierczak, ihr Großvater, war ein polnischer Offizier. Da sie in einen gut ausgebildeten und sicheren Haushalt hineingeboren wurde, begegnete sie in ihrer Jugend nie vielen Herausforderungen. Sie erhielt eine angemessene Ausbildung und wurde von ihrer Familie in allen sozialen Normen unterrichtet.

Angela Merkel Biografie
Angela Merkel Biografie

Merkel erhielt ihre Ausbildung an der Leipziger Karl-Marx-Universität, wo sie von 1973 bis 1978 Physik studierte. Als Studentin half sie bei der Sanierung der Ruine Moritzbastei, einem Projekt von Studenten, um auf dem Campus ihr Club- und Freizeitzentrum zu errichten. Ein solches Unterfangen war damals in der DDR ungewöhnlich. Die Universität war zunächst dagegen; aber mit Unterstützung der lokalen SED-Führung durfte das Projekt weitergeführt werden.

1977 heiratete Angela Merkel im Alter von 23 Jahren zum ersten Mal Ulrich Merkel. Das Paar ließ sich 1982 scheiden, obwohl sie weiterhin seinen Nachnamen verwendet. Angela heiratete 1988 Joachim Sauer, nachdem sie ihn 1981 kennengelernt hatte. Joachim ist Professor für Quantenchemie. Das Paar ist nicht verheiratet und hat keine gemeinsamen Kinder. Joachim hingegen hat zwei Jungen aus einer früheren Ehe. Angela gilt als begeisterter Fußballfan, der nach Möglichkeit die Spiele der deutschen Nationalmannschaft besucht.

Angela Merkel Biografie

Von 1978 bis 1990 arbeitete und forschte Merkel am Zentralinstitut für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften in Berlin-Adlershof. Sie und ihre Frau lebten zunächst in Mitte. Sie wurde in das FDJ-Sekretariat der Akademie der Wissenschaften berufen. Als Sekretärin für “Agitation und Propaganda” habe sie nach Angaben ehemaliger Kollegen aktiv den Marxismus gepredigt. Auf der anderen Seite hat Merkel diese Behauptung zurückgewiesen und erklärt, sie sei Kulturministerin gewesen, wozu auch die Beschaffung von Theaterkarten und die Organisation von Reden sowjetischer Gastautoren gehörten.

Trending: Jack Nicholson Vermögen

Merkel trat 1968 der Freien Deutschen Jugend (FDJ) bei, einer offiziellen kommunistischen Jugendorganisation, die von der regierenden marxistisch-leninistischen Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unterstützt wird. Obwohl die Mitgliedschaft vorgeblich freiwillig war, sahen sich Personen, die nicht beitraten, beim Zugang zur Hochschulbildung mit erheblichen Hindernissen konfrontiert. An der säkularen Jugendweihe der DDR nahm sie jedoch nicht teil. Stattdessen wurde sie bestätigt. Während dieser Zeit belegte sie viele obligatorische Marxismus-Leninismus-Kurse und erhielt nur “ausreichende” Bewertungen.

Im November 2005 wurde sie nach einer festgefahrenen Wahl zur Bundeskanzlerin gewählt. 2009 und 2013 wurde sie wiedergewählt. 2017 erlangte ihre Partei die Mehrheit zurück und sie behielt ihr Amt als Bundeskanzlerin. Merkel hat in ihrer Amtszeit als Bundeskanzlerin mehrere bedeutende Maßnahmen in Deutschland umgesetzt. Sie hat zahlreiche Anpassungen der Einwanderungs-, Flüchtlings- und Migrationspolitik durchgeführt.

Sechsmal wurde sie in den Wahlkreis wiedergewählt. Merkel wurde zunächst zur Ministerin für Frauen und Jugend ernannt. 1994 wurde sie zur Ministerin für Umwelt und Reaktorsicherheit ernannt. 2010 trat sie die Nachfolge von Wolfgang Schäuble als CDU-Chefin an.

Angela Merkel Biografie
Angela Merkel Biografie